>

Zaunkönig

Ein Film von Ivo Zen

Synopsis

Mit dem Tagebuch seines Freundes erzählt Ivo Zen die Geschichte seiner Generation – eine Geschichte von Freundschaft und der Sehnsucht, höher zu fliegen als alle anderen. Der Film taucht in eine Zeit ein, als beide auf der Schwelle zum Erwachsenwerden standen. Das Schreiben von Texten und das Anfertigen von Bildern war dabei zentral. Wie viele Jugendliche aus der Generation der 1990er Jahre, waren Martin und Ivo hin- und hergerissen zwischen dem Impuls, mehr vom Leben zu erwarten, als es bieten konnte, und dem Wunsch auszubrechen. Der Übertritt ins Erwachsenenleben stellte eine Schwelle dar, die nicht nur mit Hoffnungen, sondern auch mit Verlusten und Ängsten einherging. Ivo Zen hat überlebt. Martin Felix starb mit 34 Jahren an seiner Sucht. Die Frage nach dem "Warum" rückt in den Hintergrund. Die Frage "Was bleibt?" wird immer dringlicher.Über die Chronik einer Jugend hinaus wird Ivo Zens Spurensuche zum Spiegel einer von Wohlstand und Ordnung geprägten Gesellschaft, in welcher Verweigerung und Selbstzerstörung bis heute etwas Verlockendes haben.

«Ich besuche Martin in seiner neuen Wohnung, direkt am Bahnhof von Chur. Es gibt nirgends einen Tisch, der Boden ist übersät mit leeren Flaschen und vollen Aschenbechern.»
Ivo Zen, Freund, Regisseur

Technische Details

FormatDCP
Länge78 min
Jahr2016
Original SpracheDeutsch, Schweizerdeutsch
UntertitelDeutsch, Englisch, Französisch
LandSchweiz
ISAN0000-0004-1676-0000-Y-0000-0000-9

Weitere Infos

  • Preise

    Max Ophüls Preis 2017

    Beste Film Musik

    Solothurner Filmtage 2017

    Offizielle Selektion

  • Festivals

    22e Visions du Réel Festival international de cinéma Nyon, Competition

    15. April 2016 - 23. April 2016

    Solothurner Filmtage 2017

    20. Januar 2017 - 24. Januar 2017

    Filmfestival Max Ophüls Preis 2017

    25. Januar 2017 - 28. Januar 2017

    DOK.fest München 2017

    03. Mai 2017 - 14. Juni 2017

    dokKa Festival 2017

    24. Mai 2017 - 28. Juni 2017

    Freistadt Festival # 30 Der neue Heimatfilm

    23. August 2017 - 27. August 2017

  • Credits

    Mit

    Ivo Zen

    Christine Felix

    Ivan Beer

    Martin Ghisletti

    Katarina V.

    Lorenz Felix

    Jean-Claude Campell

    Marry

    Philipp

    Regie

    Ivo Zen

    Buch

    Ivo Zen, Hercli Bundi

    Montage

    Tania Stöcklin

    Kamera

    Ulrich Grossenbacher

    Ton

    Ivo Schläpfer, Mike Lawson

    Musik

    Ilja Komarov, Trixa Arnold

    Archivmusik

    Disco Doom, Fragment

    Stimme Martin

    Flurin Giger

    Stimme Ivo

    Henrik Zimmermann

    Stimme Ivo Englisch

    Kaleo La Belle

    Produzent

    Hercli Bundi

    Produktion

    Mira Film

    Associate Producer

    Vadim Jendreyko

    Produktionsleitung

    Peter Zwierko

    Marketing und Outreach

    Susanne Guggenberger

    Online/DCP

    Andromeda Film

    Lichtbestimmung

    Paul Avondet

    Tonmischung

    Daniel Hobi

    Mastering

    Christof Steinmann, Magnetix

    Koproduzent

    Schweizer Radio und Fernsehen SRG SSR

    Redaktion SRF

    Urs Augstburger

    Mit finanzieller Unterstützung von

    Zürcher Filmstiftung

    Kulturförderung Kanton Graubünden

    Fachausschuss Film und Medienkunst BS/BL

    Kulturfonds Suissimage

    Bundesamt für Kultur

    Succès Passage Antenne

    Ernst Göhner Stiftung

    UBS Kulturstiftung

    Stiftung Bündner Suchthilfe

    Stiftung Stavros S. Niarchos, Chur

    Stadt Chur

    Beitragsfonds der Graubündner Kantonalbank

    Entwickelt im Rahmen von Sources 2