>

Das Lied der Anderen

Ein Film von Vadim Jendreyko

Synopsis

Ist es unausweichlich, dass sich die Geschichte mit all ihren Albträumen immer wieder wiederholen muss?

Aufgewachsen in einer Zeit, in der in vielen Ländern Europas Aufbruchsstimmung herrschte, in der alte Denkmuster überwunden schienen und nationale Grenzen abgebaut wurden, sieht sich der Autor mit dieser existenziellen Frage konfrontiert. Er beginnt eine filmische Recherche, und folgt dabei den Spuren alter Verwerfungen quer durch Europa.

Die Begegnungen unterwegs führen ihn Schritt für Schritt tiefer in die Frage nach unserem Umgang mit Geschichte und Erinnerung. Und sie lassen ihn Muster erkennen, die von Generation zu Generation weitergereicht werden und in denen wir als Gesellschaft gefangen zu sein scheinen. Er trifft auch auf zahlreiche Menschen, die in ihrem Denken und Handeln Ziele verfolgen, die ausserhalb kurzfristigen Zweckdenkens liegen.

Im Film fügen sich diese Begegnungen zu einem Chor, der auf Wege in eine Zukunft ausserhalb der sich wiederholenden Albträume verweist, die diesen Kontinent seit Jahrhunderten prägen.

Film anschauen

Weitere Infos

  • Credits

    Protagonist:innen

    Róbert Molnár, Luigi Rotolo, Guy Spenle, Michel Petitjean, Daan Verfaillie, Evi Nomikou, Tomasz Wesołowski, Jovan Divjak, Dževad Karahasan, Nermin Ibrulj, Alma Ganz, Ronny Nygård, Ingrid Sommerseth

    Regie

    Vadim Jendreyko

    Buch und Recherche

    Vadim Jendreyko, Anna Götte

    Kamera

    Marcus Winterbauer, Jonas Jäggy, Vadim Jendreyko

    Ton

    Patrick Becker, Maria Molina, Moritz Springer

    Schnitt

    Giles Gardner, Vadim Jendreyko

    Originalmusik

    Daniel Almada

    Sound Design

    Daniel Almada

    Produzent

    Vadim Jendreyko

    Assoziierte Produzent:innen

    Hercli Bundi, Susanne Guggenberger

    Herstellungsleiter

    Pascal Moor

    Colorist and Digital Composition

    Hannes Rüttimann

    Pre-mix und Tonmischung

    Daniel Almada, Dominik Avenwedde, Sound Studio TSL

    Produktion

    Mira Film GmbH, Zürich

    In Koproduktion mit

    SRF Schweizer Radio und Fernsehen und SRG SSR

    Redaktion SRF

    Urs Augstburger

    Nationale Koordination SRG SSR

    Sven Wälti

    In Kooperation mit

    Udo Bremer, ZDF/3sat

    Gefördert von

    Bundesamt für Kultur BAK

    Swisslos-Fonds Basel-Stadt

    Swisslos-Fonds Basel-Landschaft

    Fachausschuss Film und Medienkunst BS / BL

    Zürcher Filmstiftung

    SUISSIMAGE

    Succès Passage Antenne, SRG SSR

    S. Fischer Stiftung

    Volkart Stiftung

    Grenzgänger Programm Robert Bosch Stiftung

    Literarisches Colloquium Berlin

    Verleih Schweiz

    Vinca Film GmbH

  • Technische Details
    Format16:9
    Länge136 min
    Jahr2024
    Original SpracheDeutsch, Englisch, Griechisch, Bosnisch, Flämisch, Polnisch, Französisch, Chinesisch
    UntertitelDeutsch, Englisch
    LandSchweiz
    ISAN0000-0004-5473-0000-1-0000-0000-Y
  • Festivals

    Visions du Réel

    12. April 2024 - 21. April 2024

Presse Material