>

Amor Fati

Ein Film von Cláudia Varejão

Synopsis

Der Film Amor Fati sucht nach Teilen, die sich gegenseitig ergänzen. Es sind Porträts von Paaren, Freunden, Familien sowie Tieren und ihren Besitzern. Zusammen teilen sie die Intimität des täglichen Lebens, ihre Gewohnheiten, den Glauben, den Geschmack oder auch körperliche Merkmale. In ihren Gesichtern und der Choreographie ihrer Gesten entdecken wir die Geschichte, die sie miteinander verbindet. Aus dem täglichen Leben gespiesen, portraitiert der Film vor unseren Augen einen Chor von Zuneigungen und zugleich das kollektive Gedächtnis eines Landes. In Aristophanes Worten in Platons „Gastmahl“:

"Ist es das etwa, was ihr wünscht, möglichst an dem selben Ort miteinander zu sein und euch Tag und Nacht nicht voneinander zu trennen? Denn wenn es euch hiernach verlangt, so will ich euch in eins verschmelzen und zusammenschweißen, so dass ihr aus zweien eins werdet.”

Film anschauen

«Seit so langer Zeit ist demnach die Liebe zueinander den Menschen eingeboren und sucht, die alte Natur zurückzuführen und aus zweien eins zu machen und die menschliche Schwäche zu heilen.»
Aristophanes

Weitere Infos

  • Credits

    REGIE & KAMERA

    Cláudia Varejão

    TON

    Cláudia Varejão

    Takashi Sugimoto,

    Adriana Bolito

    EDITING

    João Braz

    Cláudia Varejão

    TONSCHNITT

    Elsa Ferreira

    SOUND DESIGN

    Daniel Almada

    Elsa Ferreira

    SOUND MIX

    Hugo Leitão

    Daniel Almada

    COLOR CORRECTION

    Paulo Américo

    DESIGN

    lhas

    PRODUKTIONSLEITUNG

    Pascal Moor

    PRODUZENTEN

    João Matos - Terratreme Filmes

    Vadim Jendreyko - Mira Film

    Jérôme Blesson - La Belle Affaire

    MIT FINANZIELLE UNTERSTÜTZUNG VON

    ICA - Instituto Do Cinema e Audiovisual

    Bundesamt für Kultur (BAK)

    Fachausschuss Film und Medienkunst Basel-Stadt und Basel-Landschaft

    Succès Passage Antenne, SRG SSR

    CNC - Centre National du Cinéma et de l'image Animée

    RTP - Rádio Televisão de Portugal

    Creative Europe Programme - Media of the European Union

  • Technische Details
    FormatDCP
    Länge102 min
    Jahr2020
    Original SprachePortugiesisch
    UntertitelEnglisch, Französisch, Deutsch
    LandPortugal, Frankreich, Schweiz
    ISAN0000-0005-04BE-0000-8-0000-0000-D
  • Festivals

    Visions du Réel

    24. April 2020 - 02. Mai 2020

  • Preise

    Basler Film- und Medienkunstpreis 2020

    Kategorie "Kinofilm"